15 Jahre SEWIGA

Auf der gafa 1995 startete SEWIGA als Zwei-Mann-und-Eine-Frau-Unternehmen. Susanne Ohliger, Ulrich Schmitz und Markus Walter gingen ihr Projekt MLB – Software für Motoristen, Land- und Baumaschinenhändler mit viel Enthusiasmus an.

 

 

EDV mehr Beachtung schenken

Im 15. Jahr des Bestehens ist die Software nun in rund 750 Betrieben in Deutschland und Österreich mit mehr als 2.400 angeschlossenen Arbeitsstationen installiert. Und ein Ende ist nicht abzusehen. Die Anforderung, mit Hilfe einer branchenspezifischen Softwarelösung sein Geschäft zu betreiben und zu kontrollieren, gewinnt täglich an Bedeutung. Gerade in oder nach einer Krise sollte dies jedem zukunftsorientierten Motoristen bewusst sein. Die Zeiten, in denen man – auch einen kleinen Betrieb – “aus dem Bauch heraus“ erfolgreich führen konnte, sind definitiv vorbei.

 
 

Entwicklungen nicht immer optimal

So mancher Motorist denkt fast wehmütig an Bestellungen per Telefon, Reparaturanleitungen per Fax oder auf Microfiche oder auch an Ersatzteilkataloge in Papierform. Das war einmal – und kommt nicht wieder! Heute sind Online-Bestellungen per Filetransfer, direkt aus dem eigenen Warenwirtschaftssystem, elektronische Teilekataloge, Online-Verfügbarkeitsabfrage oder auch Online-Garantieantrag die Wege, auf dem ein Händler in der Regel mit seinem Hersteller kommuniziert. Landmaschinenhändler kennen diese modernen elektronischen Kommunikationswege bereits seit einigen Jahren von ihren Herstellern. Und eins steht fest: Die Motorgerätehersteller werden Zug um Zug den gleichen Weg gehen. Dabei gilt die Maxime: schnellstmögliche Information auf kostengünstigstem Weg - denn Zeit ist Geld!

 

Und für den Fachhändler sollte in diesem Zusammenhang gelten: Der Kunde wird weiter besonderen Wert auf günstige Preise legen, sei es beim Neukauf, der Werkstattleistung oder den Ersatzteilpreisen. Dabei muss gelten: heute bestellt – am besten gestern geliefert! Denn der Kunde ist König und die Konkurrenz sitzt um die Ecke und schläft (auch) nicht!

 

Ob all diese Anforderungen an den Handel immer die richtige Entwicklung sind, sei einmal dahingestellt – da zudem etliche Hersteller und Lieferanten von ihren Händlern teilweise mehr verlangen, als sie (EDV-technisch) selber zu leisten im Stande sind. Aber es ist wie es ist, und jeder Händler, der mit seinem Betrieb eine Zukunft haben will, muss sich darauf einstellen.

 

Kooperationspartner

Caption 1
Caption 2
Caption 3
Caption 4

Messen

SEWiGA mobile

Servicezeiten

Mo - Do:

08.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 17.30 Uhr

Fr:

08.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 14.00 Uhr

Sa:

Notdienst 09.00 - 12.00 Uhr